Querflötenzeichnung einer jungen Schülerin

Jutta Möhle
Querflötenunterricht in Berlin-Steglitz

Über mich

Über mich
  • 1970 in Berlin-Mitte geboren
  • erster Querflötenunterricht im Teenager-Alter
  • 1988 allgemeine Hochschulreife
  • 1988 - 1991 angestellte Musikerin in einem Vokal- und Instrumentalensemble und in einem Blasorchester
  • 1991 - 1996 Studium der Orchestermusik mit Diplom im Hauptfach Flöte an der Hochschule für Musik (HfM) "Hanns Eisler" Berlin bei Prof. Eberhard Grünenthal
  • 1991 - 1993 Zusatzausbildung in Musikalischer Früherziehung und Grundausbildung an der HfM Berlin
  • seit 1996 freiberufliche Querflötenlehrerin an Musikschulen des Landes Brandenburg und Privatunterricht
  • 1999 - 2003 Studium der Sozialarbeit und Sozialpädagogik (FH) mit Diplom an der Evangelischen Fachhochschule Berlin
  • 2005 - 2011 Doktorandin im Fach Musikpädagogik an der Universität Potsdam bei Prof. Dr. Birgit Jank
  • 2005 - 2008 Promotionsstipendium des Landes Brandenburg
  • 2006 - 2009 Lehraufträge in Musik-Didaktik an der Universität Potsdam (Lehrveranstaltung "Musikunterricht für Schüler mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen")
  • seit 2009 Mitglied im Arbeitskreis musikpädagogische Forschung (AMPF)
  • 2011 Promotion zum Dr. phil. im Fach Musikpädagogik an der Universität Potsdam


Publikationen

  • Entwicklungsbegleitung durch Instrumentalunterricht bei Grundschulkindern mit chronischer Erkrankung - Eine Studie am Fallbeispiel
    In: Interdisziplinarität als Herausforderung musikpädagogischer Forschung. Hg. v. Norbert Schläbitz
    Essen: Verlag DIE BLAUE EULE 2009, S. 219-238
  • Instrumentalunterricht bei chronischer Erkrankung im Grundschulalter. Eine Fallstudie
    Essen: Verlag DIE BLAUE EULE 2011
  • Vorstellung der Disseration im Magazinteil der Zeitschrift "Diskussion Musikpädagogik"
    Hamburg: Hildegard-Junker-Verlag 2012, Heft 54, S. 57-58
  • Langzeitbeobachtung der Instrumentalschülerin Lena über den Zeitraum 2003 - 2013; Ein langer Atem...
    Diskussion Musikpädagogik; Hamburg: Hildegard-Junker-Verlag 2014, Heft 63, S. 59-62
  • „Wie stark ist nicht dein Zauberton!“ Instrumentalunterricht bei chronischer Erkrankung. Eine Fallstudie.
    In: Bossen, A./Jank, B. (Hrsg.) (2018): Musikarbeit im Kontext von Inklusion und Integration. Projektberichte und Studienmaterial. Potsdam: Universitätsverlag Potsdam. (= Potsdamer Schriftenreihe zur Musikpädagogik, Bd. 6/2), S.153-185


© Möhle-Web August 2018